Kurztrip: Hamburg

Die letzten beiden Tage habe ich in einer meiner liebsten Städte verbracht: Hamburg! Zum Geburtstag habe ich nämlich Karten für König der Löwen bekommen. Da wir bereits um 6 Uhr mit gepackten Taschen am Bahnhof standen und am darauf folgenden Tag erst nach Mitternacht wieder zu Hause waren hatten wir jedoch fast zwei volle Tage in der Stadt.Ich war bereits in Hamburg und habe eben so die typischen Touri „Attraktionen“ abgeklappert und eine Hafenrundfahrt gemacht, bei der ich im Sommer mit Jacke schon gefroren habe – Ich Weichei! Trotzdem wird Hamburg nicht langweilig.

Nach 3,5 Stunden Zugfahrt am Bahnhof angekommen (ich hätte übrigens nicht gedacht, dass das so schnell geht) haben wir uns erst mal auf den Weg ins Hotel gemacht, eingecheckt und unsere Sachen abgestellt. Danach ging es rauf auf den Michel. Ganz schön anstrengend 452 Stufen hochzusteigen aber der Ausblick hat alles wieder gut gemacht.

IMG_1321

Anschließend ging es zu Fuß durch die Speicherstadt und auf einen gemütlichen Kaffee in die Kaffeerösterei dort. Hach, alleine der Geruch, wenn man zur Tür reinkommt.

IMG_1377

IMG_1360

Kurz im Hotel ausgeruht und umgezogen ging es dann los zu „König der Löwen“. Nicht nur die Darsteller waren wahnsinnig toll, auch die Kostüme und das Bühnenbild waren wunderschön! Außer „König der Löwen“ habe ich bisher nur Tarzan und Billy Elliot gesehen. Seid ihr Musical-Fans und könnt ihr weitere Empfehlungen aussprechen?

An unserem zweiten Tag war das Wetter leider so furchtbar, dass man eigentlich gar keine Lust hatte großartig durch die Stadt zu laufen. Daher haben wir uns dieses Mal entschlossen das Miniaturwunderland zu besuchen. Bei unserem letzten Besuch in Hamburg hatten wir uns dagegen entschlossen, weil wir den Eintritt ziemlich hoch fanden und dachten es wäre nicht besonders spannend. Da hatten wir uns wohl getäuscht! Auch, wenn ich finde, dass das kein absolutes Muss oder Highlight ist, wenn man nach Hamburg fährt, lohnt sich der Besuch falls man genug Zeit übrig haben sollte. Ist schon erstaunlich, was Menschen mit viel Geduld da in liebevoller Kleinarbeit aufgebaut haben. Für sowas wäre ich ja eindeutig zu schusselig und ungeduldig. Wenn man ganz genau schaut, findet man auch immer wieder lustige Sachen oder bekannte Figuren wie Schneewittchen und Pippi Langstrumpf.

IMG_1510

Bevor wir dann wieder zum Zug mussten wurden noch ein paar Läden wie Monki, Weekday und & other stories abgeklappert, um sich am Sale zu erfreuen.

Advertisements

6 Gedanken zu “Kurztrip: Hamburg

  1. Pingback: Kleiner Haul | lecoeurdelisa

Ich freue mich über Kommentare...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s